Das mit den Buchstaben und Zahlen

Die Bevölkerung des Balkans besteht zu 150% aus wahrlichen Sprachgenies: In der Regel werden mehrere Sprachen der Region aber auch weitere Fremdsprachen gesprochen.  
Immer wieder bin ich begeistert von dem Sprachengewirr auf Bus- oder Flugreisen auf dem Weg in die Metropolen des Balkans.

Aber das mit den Buchstaben und mit den Zahlen – da ist noch Luft nach oben.

Jüngst führte mich eine Reise nach Skoplje – eine wunderbare Stadt. Mit viel Kultur – ein bißchen Kitsch und ein bißchen Beton – trotzdem mit ganz viel Charme.

Ein verspätetes Flugzeug einer zentralosteuropäischen Airline galt es nach einer verspäteten Landung in Köln in kurzer Zeit mit den neuen Passagieren zu befüllen. Die eingeplanten 40 Minuten sollten allerdings bei Weitem nicht ausreichen. Trotz systematischen Boardingprozess sollte es wie bei den Kesselflickern zugehen.

Auf der Gangway entbrannte ein Disput aus einem normalen Gespräch: 

„Wahnsinn, trotz der 3 Stunden Warterei sind die Leute sehr gelassen. Prima!“ 

Mein Kollege Sven retournierte: „Du, die haben vorher alle Šlivovic getrunken – bestimmt“. 

Ein Dritter mischt sich in die Konversation ein „Was? Hä? Was ist das Problem mit den Zigeunern?“ 

Die Situation konnte gerettet werden: „hä? Wir sprechen über Rakija.“ 

„Jaja, ich habe Sie im Auge!!!“ 

Wie der Zufall wollte, vermochte sich der Zeitgenossen mit seiner Familie in der Sitzreihe neben mir zu setzen und untermauerte mit einem wiederholten Zeigen auf seine Augen dann auf mich und wieder auf seine Augen, dass er alles im Blick haben würde.

Doch die Nachbarschaft währte nicht lange. Schon bald erklärte ihm das fachkundige Flugpersonal, dass die Zahlen und Buchstaben auf dem Boardingpass nicht nur empfehlenden Charakter ohne jegliche Verbindlichkeit habe sondern einzuhalten sei. Allerdings verzögerte diese Erklärprozedur sowie des Umzugs der kompletten Familie nebst Hausstand mehrere Minuten den Boardingprozesses…

Offensichtlich war dies aber nicht nur der einzige Fall bei dem die Buchstaben- und Zahlenkombinationrn erklärt werden mussten und sofort Veränderungen in der Sitzordnung durchgesetzt werden mussten. Immer wieder hörte ich die Stewardessen die Buchstaben und Zahlen erläutern… 

Aus den drei Stunden Verspätung wurden es inzwischen vier. Der Flug wird bestimmt noch irgendwann abheben…

So, jetzt sollte ich mich aber nicht mehr zu weit aus dem Fenster lehnen – jetzt bin ich doch gleich auf dem Rückweg in den falschen Zug gestiegen. So ist das manchmal mit den Buchstaben und Zahlen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.